Smiths Connectors is now Smiths Interconnect

LEARN MORE >

November 12, 2014

Smiths Connectors liefert Steckverbinderlösung für kritische Weltraummission

London, Großbritannien
20. November 2014,
Smiths Connectors, ein weltweit führender Hersteller von Hochleistungs-Steckverbindern, hat mit seinen Steckverbindern zur erfolgreichen Landung von Philäe auf dem Kometen 67P/Churyumov–Gerasimenko am 12. November 2014 beigetragen. Der Lander (Philae) wurde von der Sonde Rosetta auf dem Kometen abgesetzt.

Smiths Connectors erhielt den Auftrag, robuste und höchst zuverlässige, weltraumtaugliche Steckverbinder zu liefern, die den extrem harten Bedingungen des Weltraumfluges und der Landung auf einem Kometen gewachsen sind.

Um reibungslos die kritischen Board-to-Board“ Verbindungen des Boden- und Navigationsequipments garantieren zu können, entschied man sich für die „High Density“ Steckverbinder der Serien K und CMD/CSD. Weiterhin wurden diese Steckverbinder auch für die S- und X-Band Transponder des Satelliten verwendet, welche die Kommunikation mit der Bodenstation sicherstellen. Beide Steckverbinderserien sind mit der Hypertac Hyperboloid-Kontakttechnologie ausgestattet, die eine sehr hohe Lebensdauer, Immunität gegen Schock und Vibrationen sowie exzellente Kontaktsicherheit (Signalintegrität) bietet.

“Wir bei Smiths Connectors gratulieren der gesamten ESA und CNES Organisation zu dieser erfolgreichen Pionierleistung in der Entwicklung der Weltraumforschung. Gleichzeitig sind wir stolz auf unseren Beitrag zu diesem Projekt” sagt Andy Eaton, Managing Director von Smiths Connectors. “Ein Projekt in der Größenordnung von Rosetta zeigt, wie wichtig bewährte, zuverlässige und langlebige Verbindungstechnologien in der Raumfahrttechnologie sind.” 

Neben der Rosetta-Mission, werden weitere unserer Steckverbinder in diversen Applikationen in der Raumfahrt angewendet, wie auf der internationalen Raumstation, dem Hubble Teleskop, dem Lunar Reconnaissance Orbiter und dem Mars Science Laboratory Rover „Curiosity“.

Weitere Informationen:

KA-SERIES-(1).jpg
K Serie


CMD-1.jpg
CMD Serie


CSD.jpg
Serie CSD