Smiths Connectors is now Smiths Interconnect

LEARN MORE >

November 10, 2014

Die Kabelabgangsrichtung flexibel und selbst bestimmen Steigende Packungsdichten von elektrischen Interfaceschnittstellen sowie fortschreitende Miniaturisierung in vielen Anwendungsgebieten erfordert vielmals die Möglichkeit einer flexiblen und kundenspezifischen Abgangsrichtung der Leitungen.

Sei es in der industriellen Automatisierung und Produktion, bei der durch die immer kleiner werdenden Servomotoren in diversen Maschinen wie z.B. Werkzeugmaschinen, Verpackungsmaschinen oder auch Industrierobotern hochdynamische und exakte Bewegungsabläufe notwendig sind oder auch Verteilerpanels im Transportbereich beziehungsweise in Bahnsteuerungen, bei denen viele Signale zentral verteilt werden müssen. Für beide Anwendungsfälle ist die Flexibilität des Kabelabganges einer kleinen drehbaren Einbaudose von Vorteil.

Smiths Connectors entwickelte aufgrund dieser Vorgabe eine vernickelte, aus Zink-Druckguss bestehend, drehbare M12 Einbaudose, die mit den am Markt befindlichen M12 Steckverbindern in der Ausführung 4 – 8 polig steckkompatibel ist.

Egal, ob hierfür gedrehte Kontakte oder gestanzt, gerollte Kontakte zum Einsatz kommen müssen – beide Möglichkeiten können in den Isolierkörpern verarbeitet werden. Die 1mm Kontakte sind derzeit bis 4A, die 0.8mm Kontakte bis 2A spezifiziert bei einem Übergangswiderstand von kleiner 7mΩ. Beide in hyperboloider Ausführung mit den damit verbundenen Vorteilen wie zum Beispiel geringe Steck- und Ziehkräfte, hohe Vibrations- und Schockfestigkeit sowie sehr hohe Steckzyklenanzahl. Abhängig von der Kodierung können mit diesem Steckverbinder Spannungen bis 250V angelegt werden. Die Überspannungskategorie sowie der Verschmutzungsgrad sind mit 3 angegeben.


Das Konfektionieren erfolgt wie bei der gewinkelten Steckerausführung für den Anwender über ein einfach zu öffnendes Steckergehäuse. Hierbei werden nach dem ancrimpen der Litzen an die Kontakte, diese in den Kontaktträger seitlich eingeklipst, der in die vordere Steckerhälfte eingeführt wird. Anschließend werden beide Gehäusehälften zusammengesteckt und über einen Schließmechanismus, der sich an beiden Seiten des Steckers befindet, verriegelt. Im verriegelten Zustand und mit einem Gegenstecker verbunden hat die Dose die IP67.

Die mechanischen Anschraubpunkte dieser M12 Version ist mit der am Markt befindlichen M17 Einbaudose kompatibel. Die Abgangsrichtungen sind in 16 Schritten bis zu einem Winkel von 330° und mit einer Kraft von 1.0 - 1.1 Nm einzustellen.

Neben dieser Variante bietet Smiths Connector noch eine Vielzahl an M12 Steckern, Kupplungen, Einbaudosen und Durchführungen an, die das M12 Portfolio ergänzen.

Smiths Connectors stellt die neue drehbare M12-Einbaudose erstmals auf der SPS IPC Drives in Halle 5 Stand 175 vor.