Smiths Connectors is now Smiths Interconnect

LEARN MORE >

MarketID in (17,70)
  • Erweiterung der Kabellänge bei High Speed Signalen um 50%
  • Datenratenverdoppelung bei gleicher Kabellänge
  • Erhöhung der Eingangsleistung am Receiver
  • Mögliche Verwendung bestehender Kabel zur Übertragung höherer Datenraten
  • Rein passives Bauteil (Keine eigene Stromversorgung erforderlich)
Steckverbinder mit passivem Equalizer arbeiten bei bis zu 12,5 Gbit/s und passen in eine Twinax/Quadrax-Standardaufnahme der Größe 8 für alle Steckverbindergrößen. Der passive Equalizer benötigt keine externe Stromversorgung und wirkt wie ein Hochpassfilter, der über einen sehr weiten Temperaturbereich arbeitet. Hierdurch wird der frequenzabhängige Leitungsverlust ausgeglichen und dazu beigetragen, das Augendiagramm auf langen Kabelstrecken wiederherzustellen, wodurch für eine vorhandene Kabellänge höhere Datenraten möglich werden oder umgekehrt bei gegebenen Datenraten eine Erweiterung der Kabellänge erfolgen kann.

Die Entzerrung stellt für jeden Digitalingenieur ein wichtiges Werkzeug dar. Dieses stabile und für den Anwender nicht sichtbare Gerät vergrößert die Reichweite digitaler Hochgeschwindigkeitssignale ohne die Verwendung einer externen Stromversorgung oder den Einsatz einer zusätzlichen Platine. Es ist vorgesehen für den Einsatz bei Hochgeschwindigkeitsverbindungen (> 2Gbit/s) bei 100 Ohm-DIfferentialpaaren. Das einzigartige Design trägt zur Kompensation der in digitalen Hochgeschwindigkeitsverbindungen endemisch auftretenden Hochfrequenzverluste bei, die hauptsächlich streuender Natur sind. Als zusätzlicher Vorteil aufgrund der Hochpasscharakteristik werden sowohl die Inter-Symbol-Interferenz (ISI) als auch deterministischer Jitter reduziert. Dies ist von unschätzbarem Wert, wenn es darum geht, den letzten Meter aus einem Verkabelungssystem herauszuholen, welches vorher für Signale mit niedrigeren Datenraten ausgelegt war.

Aufgrund seiner Beschaffenheit kann der Equalizer zudem an beliebiger Stelle dort im Signalweg platziert werden, wo es dem Systemdesigner am sinnvollsten erscheint.
 
  • Im Steckverbinder selbst enthalten - keine zusätzliche Platine
  • Reduzierter Leiterquerschnitt zur Verringerung des Gewichts und zwecks besserer Verlegbarkeit
  • Temperaturbereich von -40 ºC bis +125 ºC